Ob mit Sojasoße als Vorspeise, in Kombination mit einem Salat als Hauptspeise oder als leckere Snacks zwischendurch: Unser Rezept für chinesische Frühlingsrollen bietet zahlreiche Genussmöglichkeiten. Probier es einfach aus! #frühlingsrollen #asiatisch #chinesisch #asiaküche #edeka

Exotisch asiatisch: Rezept für chinesische Frühlingsrollen! Zugegeben: Fertig gekaufte Tiefkühlröllchen in die Fritteuse zu geben, geht schneller, als unser Rezept für chinesische Frühlingsrollen zuzubereiten. Aber dafür schmeckt es hausgemacht natürlich auch viel besser. Zumal Sie dieses Rezept für chinesische Frühlingsrollen ganz nach Ihrem Geschmack variieren können, indem Sie einfach die eine oder andere Zutat austauschen, weglassen oder hinzufügen. In diesem Rezept für chinesische Frühlingsrollen besteht die Füllung der traditionsreichen Röllchen aus Hähnchenfleisch, Shiitakepilzen, Frühlingszwiebeln, Sojasprossen und Erdnüssen. Für den typisch asiatischen Geschmack sorgen weitere exotische Zutaten wie Sambal Oelek, Sesam, Szechuanpfeffer, chinesischer Reiswein und etwas Knoblauch. Wenn Sie Vegetarier sind oder einfach mal fleischlos genießen wollen, können Sie das Rezept für chinesische Frühlingsrollen natürlich auch vegetarisch abwandeln. In diesem Fall lassen Sie das Fleisch einfach weg oder ersetzen es durch ein Fleischersatzprodukt wie beispielsweise Tofu. So wird aus unserem Rezept für chinesische Frühlingsrollen Ihr ganz individuelles Lieblingsrezept für vegetarische Frühlingsrollen. Zeit sparen mit TK-Frühlingsrollenpapier Damit die Zubereitung Ihrer Frühlingsröllchen nicht zu aufwändig ist, wird der Teig in diesem Rezept für chinesische Frühlingsrollen nicht selbst gemacht. Stattdessen verwenden Sie einfach fertige Frühlingsrollenpapier-Lagen aus der Tiefkühltruhe. Diese werden nach dem Auftauen auf die Arbeitsfläche gelegt, mit der frisch zubereiteten Füllung belegt und in einer bestimmten Technik zu Röllchen gefaltet. Was übrigens viel einfacher ist, als Sie vielleicht denken. Anschließend kommen die gefüllten Röllchen zum Frittieren in einen Wok, bevor man sie auf Küchenpapier abtropfen lässt und mit Soja- oder Chilisoße serviert. Genauso gut können Sie dazu natürlich auch andere Soßen oder Dips reichen wie Thai-Curry-Paste, Mango-Chutney und Erdnusssoße. Probieren Sie außerdem alternativ mal unser Rezept für vietnamesische Frühlingsrollen, für die die Zutaten in Reispapier eingerollt werden. Weitere asiatische Rezepte austesten Wenn Sie die Röllchen als Vorspeise essen, empfiehlt sich als Hauptgang eine weitere Köstlichkeit aus der vielfältigen Küche Asiens. Zum Beispiel ein Massaman-Curry, Bulgogi mit Reis oder – falls es etwas leichter sein soll – ein Glasnudelsalat mit Garnelen. Alternativ können Sie die Frühlingsröllchen auch als Hauptspeise servieren und dazu typisch asiatische Beilagen reichen wie gebratenen Reis, Gemüsenudeln oder gemischten Salat. Oder lassen Sie sich doch auch einmal von unseren vegetarischen Sommerrollen um den Finger wickeln! Viel Spaß und Genuss beim Entdecken der asiatischen Küche!